1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

Grabenloser Rohrleitungsbau

Grabenlose Rohrauswechlung
Mit dem hydros® PLUS-Verfahren und dem Hilfsrohrverfahren werden grabenlos Versorgungsleitungen (GG, GGG, St, PE-HD) trassengleich erneuert. Seit 1992 wurden von Bleck & Söhne mit diesen beiden Verfahren über 20 km Trinkwasserleitungen ausgewechselt. Zur Qualitätssicherung werden die Zugkräfte, die auf das neue Produktrohr wirken, gemessen und aufgezeichnet.
Hilfsrohrverfahren: Die auszuwechselnde Rohrleitung wird mit einem Hilfsrohr über die gesamte Länge herausgedrückt. Anschließend wird mit demselben Hilfsrohr das neue Produktrohr eingezogen.

hydros® PLUS-Verfahren: Der alte Rohrstrang wird heraus- und gleichzeitig ein neues Rohr eingezogen.

  • hydros® PLUS- Anlage, 650 KNhydros® PLUS-Anlage
  • Hydros-VerfahrenSystemskizze für das hydros® PLUS-Verfahren

 

Beide Verfahren bestechen besonders durch ihre wirtschaftlichen und umweltschonenden Vorteile:
  • Erd- und Pflasterarbeiten können um ca. 80% reduziert werden.
  • Hindernisse, wie z.B. Bäume oder Straßen, werden problemlos  unterfahren.
  • Das Verfahren verläuft geräuscharm mit 54,4 db(A) und erschütterungsfrei.
  • Es bleiben keine Scherben im Erdreich, das alte Rohrmaterial wird komplett beseitigt.

Technische Erläuterungsberichte Grabenloser Rohrleitungsbau

Grabenlose Rohrauswechslung von Hausanschlussleitungen…

Grabenlose Rohrneulegung…

Grabenlose Rohrauswechslung…