1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

Firmengeschichte

1940
Die Eduard Bleck Bauunternehmung wird in Berlin Mahlsdorf gegründet. Kerngeschäft des Unternehmens sind Eisenbahn- und Straßenbahn-Gleisbau sowie Tiefbau, vor allem die Ausbesserung und Sanierung beschädigter Trassen.

1948
Seit Ende des Zweiten Weltkrieges wird in Berlin am Wiederaufbau der zerstörten Stadt gearbeitet. Die Firma Bleck ist an Aufräum- und Abbrucharbeiten genauso beteiligt wie an Neubauten und hat inzwischen vier Firmenstandorte, drei im sowjetischen Sektor und einen in Charlottenburg.

1950
Die Teilung Berlins hat sich durch die Gründung der beiden deutschen Staaten gefestigt. Bleck muss von Mahlsdorf nach Charlottenburg umsiedeln und macht hier mit 50 Mitarbeitern im Gleis-, Tief- und Hochbau weiter.

1962
Die Söhne Helmut und Horst Bleck treten als aktive Gesellschafter in die Firma ein und es entsteht die Eduard Bleck & Söhne OHG. Hoch- und Rohrleitungsbau nehmen eine zentrale Stelle im Unternehmen ein. Die Öffentliche Hand ist Auftraggeber für viele Projekte.

1977
In der Familie, in der alle „Menschen vom Bau" kommen, sind die Söhne schon 25 Jahre dabei und führen nach dem Tod des Firmengründers die Geschäfte weiter. Damit hat die zweite Firmengeneration nun vollständig das Ruder übernommen.

1986
Die Söhne Hans-Peter und Knut-Dieter treten in das Familienunternehmen ein. Nun baut auch die dritte Generation der Familie Bleck in und für Berlin.

Die 1990er Jahre
Der Fall der Mauer lässt Berlin wieder zu einer Stadt zusammenwachsen, was vielfältige Bauaufgaben auch für Bleck & Söhne mit sich bringt. Auch nachdem sich 1994 die Seniorgesellschafter aus dem aktiven Tagesgeschäft zurückziehen, stellt sich die Firma weiter den Herausforderungen des rasanten Baugeschehens der Stadt. Das Bauen im Bestand und die Zusammenführung des jahrzehntelang getrennten Berliner Verkehrsnetzes entwickeln sich mehr und mehr zu vordringlichen Aufgaben. Bleck & Söhne engagiert sich verstärkt auch im Umland und gründet 1999 ein Tochterunternehmen in Brandenburg.

Die 2000er Jahre
Die Firma Bleck & Söhne dehnt ihr Geschäftsfeld weiter aus, sowohl räumlich als auch inhaltlich. Einerseits kommen Bauprojekte außerhalb der eigentlichen Kernregion Berlin-Brandenburg hinzu, wie zum Beispiel die Mitarbeit an der Cité Judicaire in Luxemburg. Andererseits werden Spezialwissen und besondere Techniken immer wichtiger im Baugeschehen. Betonsanierung und Fassadenbau im Hoch- und Ingenieurbau sind für Bleck & Söhne genauso bedeutsam wie die Anwendung moderner Technologien im Tiefbau, der sich immer mehr zum Hightech-Bereich entwickelt.

Heute
Qualitätvolles Bauen in Berlin ist noch genauso spannend wie vor über 75 Jahren. Das gesamte Team von Bleck & Söhne freut sich daher weiterhin auf neue Aufgaben und Herausforderungen.

  • Firmengründer Eduard BleckFirmengründer Eduard Bleck

  • Gleisbau Gleisbau

  • Das Team der  AnfangsjahreDas Team der Anfangsjahre

  • Die Sprengung des Anhalter Bahnhofs 1945Die Sprengung des Anhalter Bahnhofs 1945

  • Horst BleckHorst Bleck

  • Helmut BleckHelmut Bleck